Homing und Cocooning - ist das was für DICH? Wie lebst du das Thema Heim und Familie?

Homing und Cocooning - ist das was für DICH? Wie lebst du das Thema Heim und Familie?

Geht es um das Thema Heim und Familie blühe ich so richtig auf.

Anmerkung der Redaktion: Mah-Lies ist eine Krebsgeborene und absolute Spezialistin in diesem Gebiet. Wahrlich und sie schildert auch sehr anschaulich, welche Herausforderungen dies mit sich bringt.

los geht´s:

Ich, als bekennender Einsiedlerkrebs, bin in meinen eigenen vier Wänden im glückseligen Reich!

Das war nicht immer so stark ausgeprägt, aber nun mit meinen schon etwas überwuzzelten Jahren, wird mir dieses „Homing“ immer wichtiger. 

Ehrlich gesagt bin ich nicht wirklich ein „Einsiedler“, denn meine Familie brauche ich schon an meiner Seite - dann ist mein Glück perfekt.

Mir ist es auch nicht wichtig wo sich dieses Heim befindet - Hauptsache meine Lieben sind dabei.

Also mit dem heute sehr gebräuchlichem Begriff „Heimat“ bin ich nicht so verbandelt.

Meine Familie und eine kuschelige Umgebung, die nach unseren Bedürfnissen ausgerichtet ist - herrlich - mehr brauche ich nicht. 

Wenn ich nun so nachdenke, waren mir auch schon in jüngeren Jahren mein Stamm und das Eigenheim recht wichtig zum Entspannen, obwohl ich da noch eher dem Modell „ständig auf der Achse“ ähnelte. 

Aber irgendwie hat sich dies im Laufe der Jahre verändert und dieses Verhalten „da muss ich unbedingt dabei sein“ komplett in die andere Richtung entwickelt. 

Manchmal kostet mich das Erscheinen bei gesellschaftlichen Veranstaltungen ganz schön viel Überwindung und ich verwandle mich bei diesen Ereignissen eher zum „exotischen Einsiedlerkrebs“ der den Text zum Smalltalk verloren hat.

Also Fakt ist: Mein Heim plus Sippe reichen vollkommen!

Gemeinsam kochen, essen, plaudern, genießen, zuhören, Filme gucken, spielen, zurückziehen, lesen - mah das ist schön! 

Ja, ja Ellen wird jetzt sicher grinsen, denn sie hat mir dies anhand meines Geburtshoroskops bestätigt und somit weiß ich, dass ich als original „Krebs“ auch dazu stehen kann. 

Aber irgendwie sind da noch andere „himmlische“ Kräfte in mir, die da manchmal schalten und walten, sodass sich dadurch Reibereien ergeben, die den Einsiedlerkrebs dann doch wieder ins gesellschaftliche Getümmel treiben.

Somit stelle ich mich dann den Herausforderungen des Lebens und nütze meine vier Wände als Rückzugsort zum Auftanken.

Aber in meinem nächsten Leben möchte ich dann wirklich als richtige italienische „Mamma“ mit viel Herz und üppigen Rundungen geboren werden. Ich bekoche dann im Süden des Stiefels meine riesige Familie. Mit meinen vielen, vielen Kindern und Enkelkindern feiere ich dann rauschende Familienfeste in unserem idyllischen Garten unter Olivenbäumen! Ja wohl, so wird das Sein: Anmerkung der Sternenflüsterin: Da ist auch gaaaanz viel KREBS mit ner feurigen Löwenmischung dann am Werk... Der Stier hat dann auch noch ein Wörtchen mitzureden, denn der liebt die Kulinarik doch sehr;-) 

Das hört sich echt verdammt verlockend an….;-)

Liebe Grüße aus meinem Zuhause

Mah-Lies :-)

 

Dein Leben von Grund auf erneuern? Mit viel Liebe und...!? Was dir dieser Vollmond zu erzählen hat:

Dein Leben von Grund auf erneuern? Mit viel Liebe und...!? Was dir dieser Vollmond zu erzählen hat:

Kennst du deine täglichen Kraftquellen? Die wahre Geschichte einer Krebsgeborenen und wie sie in ihrem Element ist.