Die acht MondPhasen und welche Phase dich wobei unterstützt

 Die acht MondPhasen und welche Phase dich wobei unterstützt

Der Rhythmus´der Mondin kann dich wohlwollend unterstützen. PhasenWeise nimmst du sie mal mehr oder weniger wahr - zumindest was ihre Optik anbelangt. Ihre Energie ist quasi omnipräsent. Eben allgegenwärtig.  

WIE du diese Energie wahrnimmst, ist eng damit verbunden in welchem TierkreisZeichen (SternZeichen) sie sich gerade befindet. Denn: sie ist eine echte TurboTänzerin am Sternenhimmel.   Eine VerWandlunsKünstlerin eben. Alle 2,5 Tage wechselt sie in ein anderes SternZeichen.  Dadurch schenkt sie dir (d)einen ganz ureigenen L(i)ebens-Rhythmus. Dort wo Rhythmus ist, ist BeWEGung, findet L(i)eben statt. Wenngleich wir dies auch sehr unterschiedlich wahrnehmen.

AusWIRkung auf DICH?

WIE dies sich für dich anfühlt, ist stark damit verbunden, wie die anderen neun "Planeten" sich an diesem kosmischen HimmelsTanz beteiligen. UND natürlich: wie deine ganz persönliche, einmalige SternenKonstellation von Geburt an verteilt ist. Dein Geburts Radix oder Horoskop.

Manche MondKonstellationen sind dir eher gewogen als andere. Ganz bestimmt. Manche Phasen liegen dir eher oder kommen dir vertrauter oder stimmiger vor. Doch Energie bleibt Energie. Weder gut noch schlecht. Noch positiv oder negativ. Sie ist einfach: DA. Schön ist doch, wenn wir wissen in welcher Phase wir gerade "stecken". Quasi wie mit unseren Kindern. Strampel - Windel - Zwick und Spuck - Zahnphase. Oder Gegenteiltagphase oder PuberTierphasen... Eben ALLES eine PH(r)ASE. 

DAS hilf doch ungemein, oder nicht?! Also auf auf, mal schauen, welche PHASEN uns LA LUNA so beschert, in ihrem zyklischen DaSein.

Die acht Phasen von La Luna:

Mondphasen.JPG

 

  1. Neumond - YINphase
  2. zunehmender Mond - erstes Viertel - yang-energieaufbauend
  3. zunehmender Halbmond oder erstes Viertel - yang-energieaufbauend
  4. zunehmender Mond - zweites Viertel - yang-energieaufbauend
  5. Vollmond - YANGphase
  6. abnehmender Mond - drittes Viertel - yin - energie"ab"bauend - beruhigend
  7. abnehmender Halbmond oder letztes/viertes Viertel - yin - energie"ab"bauend - beruhigend
  8. abnehmender Mond - letztes Viertel- yin - energie"ab"bauend - beruhigend

 

Genauer betrachtet - Was will uns LA Luna erzählen:

NeuMond - NeuAnfang

Alles ist LEER. Gesagt. Getan. Gel(i)ebt. La Luna ist offiziell nicht sichtbar am Firmament. DU hast in den vergangenen 29 Tagen DEIN best mögliches gegeben und alles ist geklärt. JETZT ist die yinnige Zeit zum Innehalten und Ausatmen.  Die Energien sind für dich auf NeuAnfang gestellt. Ideen einfangen, oder einfach empfangen. Idealer Zeitpunkt, um deinen kommenden Monat im "Voraus" zu erleben und "planen". Deinen Samen für den kommenden Monat empfangen.

 

Zunehmender (Halb)Mond - Kultivieren

Der Boden ist gelockert für deinen empfangenen Samen. Einpflanzen und Kultivieren ist angesagt. Diese Zeit ist ideal, das was du zu NeuMond als Idee / Vision empfangen hast zu kultivieren. In die TAT um setzen. Entwickle deine TatKraft und deine WillensKraft, so dass deine Vision greifbarer wird.

 

Erstes Viertel - Zunehmender Mond - Dranbleiben ist dein Mantra

Eine Hälfte ist hell erleuchtet, die andere liegt im Dunkeln. Yin und Yang - so scheint es halten sich die Balance. In dieser Zeit gedeiht das was du gesät hast. Und wie es in deinem Alltagsgarten auch der Fall ist - hält sich das Unkraut auch nicht zurück. Sprich die ersten (Selbst)Zweifel könnten sich ausbreiten. STOPP - erlaube dir DRANzuBLEIBEN! An dem was dir WICHTIG ist.  

 

Zunehmender - Wachsender Mond - Machbarkeit überprüfen

Du kommst deiner Vision immer näher. Deine ursprüngliche Idee wird greifbarer. Die Energie geballter. Und damit einher geht die "Reflexion" über deinen ursprünglichen empfangenen Samen. Sprich du "überprüfst", was in diesem Monat noch machbar und realisierbar ist. Anpassungen oder Versionsänderungen sind jetzt angesagt. Dein Samen wird fruchtbarer. 

 

VollMond - Die Zeit ist reif - Die Energie ist auf ihrem HöhePunkt

La Luna strahlt uns in ihrer sichtbaren Fülle entgegen. Deine Vision ist greifbarer geworden, erntereif. Manche volle Monde werden auch "ErnteMond" genannt. So ist es! Die Zeit ist reif für deine ERNTE. Deine Intensionen aus der NeuMondPhase sind bereit empfangen werden. Die Energie ist kraftvoll und geladen. Die Zeit der FÜLLE und Dankbarkeit. Nach dieser "erfüllten" Zeit beginnt die ruhigere und einkehrendere Phase. 

 

Abnehmender Mond - Einläuten der Yinnigen Phase

EInkehr und Innehalten. Was taugte, was war hinderlich in der Phase des Wachsens. Das ist die stille, interne Prozess, um dir über deine Gefühle klar zu werden. Diese Zeit lädt zur EinKehr. Weg von äusseren Stimuli, hinein in die Welt deiner Emotionen und Gefühle. Wie FÜHLST du dich, wenn deine Vision, deine IDEE zum L(i)eben erweckt ist? FÜHLE es. 

 

Drittes Viertel - Abnehmender Mond: Loslösen und Freigeben

Eine Zeit des Gebens. Des Vergebens und des Freigebens. Von dem, was dich hinderte, löse dich. Das, was dich vorwärts brachte gib es frei für dein weiteres Empfangen. Vergib dir für alles Hinderliche und kläre den Raum für die bevorstehende LEERZeit - der LeerMonding. 

 

Abnehmender HalbMond - HinGabe 

Die Energie ist auf Reinigung und Dankbarkeit gestellt. Um empfangsbereit zu Sein, löse dich von alten VorStellungen und sei bereit für das was ist.

 

 

 

 

 

Bildquelle für die MondPhasen: Original von Freepik, bearbeitet by Ellen Holzschuster

 

Vom Zauber des AugenBlickes - Juchuuuh dein MeditationsBüchlein ist da!

Vom Zauber des AugenBlickes - Juchuuuh dein MeditationsBüchlein ist da!

MAGIE

MAGIE